125 Jahre Feuerwehr Remschütz

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Remschütz wurden am Wochenende feierlich begangen! Den Kameradinnen und Kameraden dankte der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck zur Festveranstaltung für ihr Engagement für unsere Heimatstadt Saalfeld. Die Remschützer Feuerwehrleute engagieren sich mit viel Herzblut für die Belange der Feuerwehr und organisieren seit Jahrzehnten Veranstaltungen vor Ort.

Firma Jahn feiert Jubiläum 101 Jahre

Die Bad Blankenburger Firma Jahn feierte mit 101 Jahren Unternehmensgeschichte ein nicht alltägliches Jubiläum. Mit Helmut, Georg und Tobias Jahn waren zur Festveranstaltung drei Unternehmer-Generationen vertreten, denen der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck herzlich gratulierte.

Treffen mit Friedrich Merz

Im Rahmen einer Fraktionsklausur traf sich die Thüringer CDU-Fraktion mit Friedrich Merz im Reichstagsgebäude zum Gespräch. Insbesondere die dramatisch steigenden Energie- und Rohstoffpreise, die wirtschaftliche Entwicklung und die Auswirkungen des Ukrainekriegs waren wichtige Themen des Treffens mit dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

 

Aktuelle Wohnraumsituation im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Kowalleck: Fördergelder effektiv einsetzen - Rückbauvorhaben auf den Prüfstand

In den vergangenen Jahrzehnten wurde nicht benötigter Wohnraum, insbesondere in den ehemaligen DDR-Neubaugebieten, zurückgebaut. Das erfolgte auch unter Zuhilfenahme staatlicher Fördermittel. Inzwischen gibt es im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, insbesondere in den Städten, eine hohe Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum – eine Tendenz die thüringenweit zu verzeichnen ist. Obwohl der Bestand an Sozialwohnungen in Thüringen in den letzten Jahren zurückgegangen ist und dringender Handlungsbedarf besteht, hat die Landesregierung bereits im Landeshaushalt 2021 eingestellte zusätzliche Fördermittel für den Wohnungsbau nicht an Antragsteller ausgereicht.  Verschärft wird die Wohnraumsituation aktuell durch den Ukraine-Krieg und die daraus resultierende Suche nach geeignetem Wohnraum für Flüchtlinge.  

Grundsteuerreform in Thüringen: Mehr Bürgerfreundlichkeit statt XXL-Bürokratie

Aktuelle Stunde im Thüringer landtag auf Antrag der CDU-Fraktion

In der Parlamentssitzung im Juni hat sich der Thüringer Landtag in seiner aktuellen Stunde mit der Umsetzung der Grundsteuerreform befasst. Der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Maik Kowalleck, kritisiert die Landesregierung, dass sie im Gegensatz zu anderen Bundesländern wie beispielsweise Bayern oder Baden-Württemberg nicht von möglichen Erleichterungen im Verfahren Gebrauch macht.

Gespräch in der IHK Ostthüringen

Zum wirtschaftspolitischen Gespräch in der IHK Ostthüringen zu Gera traf sich der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck mit seinen Ostthüringer Landtagskollegen der CDU-Landtagsfraktion und dem Bundestagsabgeordneten Christian Hirte. Zahlreiche Themen, wie die aktuelle Energie- und Rohstoffsituation, Digitalisierung, Bürokratieabbau und Berufsausbildung wurden vor Ort besprochen.

 

CDU-Fraktion setzt Hilfe für Musik- und Jugendkunstschulen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt durch

Kowalleck: „Musikschulen in Saalfeld und Rudolstadt haben jetzt langfristig Sicherheit“

Die Thüringer Musik- und Jugendkunstschulen werden dauerhaft mit sechs Millionen Euro vom Land gefördert. Neben der Absicherung im Landeshaushalt hat die CDU-Fraktion am Donnerstag ein Gesetz zur Mehrheit im Landtag geführt, das langfristige Finanzgarantien vom Land für die Einrichtungen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt sicherstellt.

Neue Förderbedingungen für Unternehmensansiedlung am Bahnbogen

Kowalleck: Unternehmen muss Farbe bekennen

Seit nunmehr fünf Jahren versucht ein Unternehmen der Kunststoffbranche, sich am Saalfelder Bahnbogen anzusiedeln. Über Jahre hatte sich das Baugenehmigungsverfahren hingezogen. Nach Medienberichten seien nach Aussage des Unternehmens nunmehr die widrigen Marktumstände im Baugewerbe wie fehlende Kapazitäten und Baustoffmangel nicht hilfreich für die Ansiedlung. Eine Präzisierung des Zeitrahmens sei daher leider gänzlich unmöglich. Unter normalen Umständen und ohne die dem Unternehmen widerfahrenen Widrigkeiten wäre der Bau bereits vor zwei Jahren fertiggestellt worden.

Saalfelder Wertstoffhof muss endlich saniert werden

Bereits im Jahr 2020 kritisierte der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck die schwierige Situation auf dem Saalfelder Wertstoffhof. Bei Regen entwickelt sich das Gelände zur Seenlandschaft, da Wasser nicht abfließen kann. Auch die arbeitstechnischen und hygienischen Bedingungen für die Mitarbeiter entsprechen nicht den Anforderungen eines modernen Arbeitsplatzes. Auf Anregung des Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck wurde sogar eine Bürgerbefragung mit Vorschlägen zum Umbau durchgeführt.

Linkenmühlenbrücke ist wieder Thema

Landtagsabgeordneter erwartet sichtbare Ergebnisse für Stauseeregion

Der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck begrüßt, dass wieder Bewegung in die Thematik Linkenmühlenbrücke und die Ertüchtigung der Infrastruktur rund um das Thüringer Meer kommt. Am 25. Juli wird die Thüringer Infrastruktur-Staatssekretärin, Barbara Schönig, im Schleizer Landratsamt das Gespräch mit den Akteuren vor Ort suchen. Ein zuvor geplanter Termin Mitte Juni an der Linkenmühle wurde abgesagt. Ministerpräsident Ramelow sicherte schon vor vier Jahren die Finanzierung der Linkenmühlenbrücke zu.

673.000 Euro für Heilstollenkurort Saalfeld

Kowalleck: Kur- und Erholungsorte weiter unterstützen

Rund 673.000 Euro staatliche Unterstützung erhielt der Heilstollenkurort Saalfeld im Jahr 2021 - davon 463.000 Euro aus dem Thüringer Kurorte-Sonderlastenausgleich und 210.000 Euro zusätzliche Hilfen zur Abfederung der Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Landtagsabgeordneter auf Kindergarten-Tour

Kowalleck: Beste Bedingungen für unsere Jüngsten schaffen

Am Vortag des traditionellen Kindertages am 1. Juni besuchte der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck im Rahmen seiner diesjährigen Kindergarten-Tour den Kindergarten „Kinderparadies“ der Volkssolidarität in Altsaalfeld und den Katholischen Kindergarten „St. Gertrudis“ in der Saalfelder Hannostraße. 

Murks am Marktkauf-Kreisel wird behoben

Kowalleck: Erfahrungen bei Folgeprojekten berücksichtigen

Kritisch bewertet und diskutiert wurde bereits vor Wochen die Bauausführung des neuen Verkehrskreisels am Saalfelder Marktkauf. In der Praxis habe sich gezeigt, dass die Durchfahrt für Lkw zu eng ausgeführt worden sei und die Fahrzeuge regelmäßig die Bordsteinkanten des Kreisels befahren würden.

Grundsteuerreform: CDU-Fraktion macht Beschwerden von Hausbesitzern zum Thema im Landtag

Kowalleck: „Land muss bürgerfreundliches Verfahren anbieten“

Erfurt – „Die Landesregierung muss die Beschwerden und Sorgen der vielen Haus und Grundbesitzer in Thüringen ernst nehmen. Mit der Umsetzung der Grundsteuerreform schafft Thüringen eine XXL-Bürokratie, auf die andere Länder bewusst verzichtet haben. Zum Beispiel Baden-Württemberg zeigt, wie es einfacher geht.“ Mit diesen Worten hat der finanzpolitische Sprecher der CDU im Thüringer Landtag, Maik Kowalleck, einen Antrag seiner Fraktion im Finanzausschuss des Thüringer Landtags begründet.

CDU lädt Ministerien im Haushaltsausschuss vor

Kowalleck: „Rot-Rot-Grün wird zur Zukunftsbremse für Thüringen“

Erfurt – Als „völlig enttäuschend und unzureichend“ hat der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Maik Kowalleck, den Auftritt der Landesregierung im Haushalts- und Finanzausschuss bezeichnet. Dort wollte die CDU wissen, wie die rot-rot-grünen Ministerien die Globale Minderausgabe konkret erwirtschaften wollen. Der Landtag hatte für das laufende Haushaltsjahr Einsparungen in Höhe von 330 Millionen Euro gefordert. Das entspricht rund drei Prozent des gesamten Haushaltsvolumens von rund 12 Milliarden Euro.

Landtagsabgeordneter besucht ukrainische Flüchtlinge

Spende des Lions-Club über 3000 Euro an „Harfe“ übergeben

Der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck besuchte das Dankeschön-Fest für Unterstützer der Ukraine-Hilfe in der Jugendbegegnungsstätte „Harfe“ in Bad Blankenburg. Mit ukrainischen Köstlichkeiten und einem bunten Programm wurde den Besuchern einiges geboten. Der Abgeordnete dankte dem Team um Susanne Chmell für ihr Engagement.

 

Neues Einkaufsangebot im ländlichen Raum

Kowalleck testet „Regiomat“ in Reitzengeschwenda

Fehlende Dorfläden und Einkaufsmöglichkeiten sind für die Einwohnerinnen und Einwohner der Dörfer im ländlichen Raum Alltag. Wie man dieses Problem angehen kann, stellte der Bürgermeister von Drognitz, Henry Drogatz, dem Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck in Reitzengeschwenda vor.