Neues von Maik Kowalleck
18.12.2018, 16:17 Uhr | Übersicht | Drucken
Ein interessanter Besuch im Thüringer Landtag
Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck begrüßt Bürger von Piesau bis Saalfeld

Auch im Jahr 2018 nutzte der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck die Vorweihnachtszeit, um Bürger aus seinem Wahlkreis im Thüringer Landtag zu begrüßen. Seiner Einladung waren in diesem Jahr Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Piesau, der Seniorenunion Saalfeld-Rudolstadt und weitere Bürger aus Schmiedefeld und Gräfenthal gefolgt. Gemeinsam ging es am 14. Dezember mit dem Bus in die Landeshauptstadt Erfurt, wo Maik Kowalleck im Landtag seine Gäste herzlich begrüßte.

 



Jede Menge an Informationen über die Geschichte des Thüringer Landtags und die Arbeitsweise des Parlaments vermittelte den Besuchern im Anschluss Herr Ehrich vom Besucherdienst des Thüringer Landtags. Nach der theoretischen Wissensvermittlung folgte mit der einstündigen Teilnahme an der Plenarsitzung, die die Gäste unmittelbar von der Besuchertribüne aus mit verfolgen konnten, sozusagen der praktische Teil des Besuchs. Neben den vielen neuen Eindrücken war auch das aktuelle Thema im Plenum von besonderem Interesse. Auf der Tagesordnung stand die erste Beratung über das Thüringer Gesetz zur Weiterentwicklung des Schulwesens. Die Zuhörer wurden Zeuge einer hitzigen und emotional geführten Debatte über aktuelle Probleme wie den Lehrermangel und die Frage, wie Schule in Thüringen zukünftig gestaltet werden soll. 

Kaum verwunderlich, dass sich das anschließende Gespräch von Maik Kowalleck mit seinen Gästen vor allem um die Bildungspolitik und die Sorge um den Erhalt der kleinen Schulen in der ländlichen Region drehte. Bezugnehmend auf das soeben Gehörte und die im Gesetzentwurf enthaltenen Mindestschülerzahlen je Schule meinte der mitgereiste Schmiedefelder Bürgermeister Ulrich Körner : „So kann man nicht mit den Leuten auf dem Land umgehen“, worauf Maik Kowalleck erwiderte: „Genau deshalb sehe ich es als meine Aufgabe, als Wahlkreisabgeordneter den Leuten auf dem Land eine Stimme zu verleihen“. 

Nach einer Stärkung in der Landtagskantine ging es für die Reisegruppe anschließend noch auf einen Abstecher in die weihnachtlich geschmückte Erfurter Altstadt.