Neues von Maik Kowalleck
18.01.2019
Personalsituation an Kamsdorfer Schule wird Thema im Landtag
Kowalleck fordert langfristige Lösung

Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck, der von betroffenen Eltern vom akuten Unterrichtsausfall an der Kamsdorfer Grundschule erfuhr, hatte sich umgehend mit einem persönlichen Brief an den Thüringer Bildungsminister Helmut Holter gewandt. Darin heißt es unter anderem: „Ich gehe davon aus, dass Ihnen die angespannte Personalsituation an der Kamsdorfer Grundschule bekannt sein dürfte. Die aktuell zugespitzte Situation veranlasst mich jedoch, Sie persönlich auf den geschilderten Missstand hinzuweisen mit der Bitte, kurzfristig Maßnahmen in die Wege zu leiten, damit der Unterricht an der Kamsdorfer Grundschule baldmöglichst wieder in geregelten Bahnen erfolgen kann.“




08.01.2019
Sternsinger am CDU-Bürgerbüro in Saalfeld willkommen

Auch in diesem Jahr sind in ganz Deutschland traditionell rund um den Dreikönigstag die Sternsinger unterwegs, um Häuser und Wohnungen zu segnen und Spenden von Kindern für Kinder weltweit zu sammeln. So auch in Saalfeld, wo man den Sternsingern, verkleidet als die heiligen drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar am Dienstag, dem 8. Januar, begegnen konnte. 

Gegen 15.30 Uhr wurden die Sternsinger in der Oberen Straße 17 bei der Bürogemeinschaft des CDU-Kreisverbandes mit den Bürgerbüros des Bundestagsabgeordneten Albert Weiler und des Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck erwartet.

„Wir gehören zusammen“ – lautet das Motto der Sternsinger in diesem Jahr. Im Mittelpunkt steht dabei das Land Peru und im Besonderen Kinder, die mit einer Behinderung leben.




04.01.2019
Vorschlag zur Verlängerung des Saalfelder Weihnachtsmarktes

Mit dem Ende des Saalfelder Eiszaubers am kommenden Wochenende ist nicht nur der Weihnachtsmarkt Geschichte, sondern auch die gut frequentierte Eisbahn. Es zieht damit wieder Ruhe in die „gute Stube“ der Saalfelder ein. Für die CDU-Fraktion ist das allerdings kein Grund, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Neben viel Lob an die Stadtverwaltung gab es von Bürgern den Vorschlag, den Weihnachtsmarkt zu verlängern und somit mehr Besuchern die Möglichkeit zu geben, das weihnachtliche Saalfeld in dieser Form zu erleben. Diesen Vorschlag greift die CDU-Fraktion auf und bringt ihn in den Stadtrat ein. Das Kommunalparlament soll die Prüfung der Verlängerung des Saalfelder Weihnachtsmarktes und weiterer Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung durch die Stadtverwaltung beschließen und im Frühjahr eine Aussprache über die Ergebnisse durchführen.    


21.12.2018
Grüße zum Jahreswechsel





18.12.2018
Ein interessanter Besuch im Thüringer Landtag
Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck begrüßt Bürger von Piesau bis Saalfeld

Auch im Jahr 2018 nutzte der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck die Vorweihnachtszeit, um Bürger aus seinem Wahlkreis im Thüringer Landtag zu begrüßen. Seiner Einladung waren in diesem Jahr Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Piesau, der Seniorenunion Saalfeld-Rudolstadt und weitere Bürger aus Schmiedefeld und Gräfenthal gefolgt. Gemeinsam ging es am 14. Dezember mit dem Bus in die Landeshauptstadt Erfurt, wo Maik Kowalleck im Landtag seine Gäste herzlich begrüßte.

 




13.12.2018
Beschlossene Verwaltungsreform verdient ihren Namen nicht
Maik Kowalleck: rot-rot-grüner Täuschungsversuch

Erfurt – „Mit der heute vom Landtag beschlossenen Behördenreform ist die rot-rot-grüne Landesregierung weit hinter den selbstgesteckten Zielen und dem für Thüringen Notwendigen zurückgeblieben. Sie als Verwaltungsreform zu verkaufen, ist ein Täuschungsversuch.“ Das hat der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Maik Kowalleck, heute in Erfurt gesagt. „Die Reform erfüllt den eigentlichen Zweck von Verwaltungsreformen nicht. Der ist, Aufgaben effizienter und sparsamer zu erledigen“, so Kowalleck. Er verwies auf die wiederholten Vorstöße der Unionsfraktion, die Reform mit einer Aufgabenkritik, der Definition von Zielen und aussagekräftigen Wirtschaftlichkeitsberechnungen vorzubereiten. Die CDU spricht sich für einen dreistufigen Verwaltungsaufbau mit einem gestärkten Landesverwaltungsamt aus.




07.12.2018
Adenauer-Stiftung thematisiert Chance für mehr Bürgernähe durch E-Government

Unter der Überschrift „E-Government - Chance für mehr Bürgernähe und Bürokratieabbau?“ hatte das Politische Bildungsforum Thüringen der Konrad-Adenauer-Stiftung am Mittwoch in das Saalfelder Rathaus eingeladen. Für viele Bürger lässt sich nur erahnen, was sich hinter dem Stichwort „E-Government“ alles verbirgt, welche Veränderungen damit zukünftig verbunden sind und wie wichtig es gerade in diesem Bereich ist, Schritt zu halten. Fachkundige Referenten beleuchteten das Thema aus ihrem Blickwinkel, berichteten über ihre Erfahrungen und gaben Impulse für zukünftiges Handeln. 

Der Saalfelder Stadtrat und Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck moderierte die Runde mit dem Vorsitzenden des tbb beamtenbund und tarifunion thüringen e. V., Helmut Liebermann, dem Referatsleiter Moderne Verwaltung und Gesetzgebung sowie eGovernment-Prozesse in der Thüringer Staatskanzlei, Torsten König, und dem Sprecher für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Prof. Dr. Mario Voigt.




23.11.2018
Unterwegs in der Einheitsgemeinde Stadt Lehesten

Ein Informationsbesuch in der Einheitsgemeinde Stadt Lehesten stand zu Wochenbeginn auf dem Programm des Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck. Nach dem Besuch bei SUMIDA, einem der größten Arbeitgeber in der Region, ging es mit Bürgermeister René Bredow zum Schieferdorfmuseum in Schmiedebach, wo der Vorsitzende des Museumsvereins, Carsten Reitz, über aktuelle Vorhaben informierte. Das Museum mit seinen vielen historischen Ausstellungsstücken über Leben und Arbeiten in der Schieferregion ist immer einen Besuch wert.
Zum Abschluss des Besuches ging es für den Abgeordneten noch auf die Bowlingbahn „Zum Schieferstollen“, wo er sich über die Arbeit des dortigen Vereins informierte.


23.11.2018
Lehesten feiert 140 Jahre Schule

Auf 140 Jahre Schule in Lehesten konnte Maik Kowalleck am Freitag mit Schulleiterin Cornelia Seifert am Trinkbrunnen anstoßen. Und natürlich kam der Landtagsabgeordnete nicht mit leeren Händen zur Geburtstagsfeier. Neben einem Blumenstrauß und einem Atlas für die Schulbibliothek hatte er auch die ehrenvolle Aufgabe, in Vertretung von Landrat Marko Wolfram einen Geburtstagsgruß des Landkreises in Höhe von 140 Euro zu überreichen.




23.11.2018
Maik Kowalleck liest Grundschülern in Leutenberg und Kaulsdorf vor
Jeder Tag ist ein guter Tag zum Lesen

Zum wiederholten Mal las der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags Grundschülern in Leutenberg und Kaulsdorf vor. Dass das Vorlesen in diesem Jahr nicht am offiziellen Vorlesetag sondern eine Woche später stattfand, spielte dabei für die Kinder keine Rolle. Hauptsache, es wird vorgelesen! Dafür ist schließlich jeder Tag ein guter Tag.