Neues von Maik Kowalleck
02.06.2017, 14:52 Uhr | Übersicht | Drucken
Gesunde Ernährung in Kindergarten und Schule verbessern

Mehrheitlich wurde ein Antrag der CDU-Fraktion für eine gesunde Ernährung in Kindergärten und Schule (Drs. 6/1999) durch den Thüringer Landtag abgelehnt und ein  entsprechender Alternativantrag der Koalitionsfraktionen angenommen. Der Abgeordnete Kowalleck machte in der Debatte deutlich: „Kinder brauchen eine gesunde Ernährung – zu Hause, in den Kindergärten und in den Schulen. Denn die Grundlagen für einen gesundheitsbewussten Lebensstil werden in der Kindheit gelegt.“ Fettsüchtige und zuckerkranke Kinder sind zu einem Problem geworden, dem es entgegenzuwirken gilt. Eine gesunde und ausgewogene Verpflegung in der Schule oder im Kindergarten, aber auch zu Hause muss ein Teil der Lösung dieses Problems sein. Verantwortung hierbei tragen Länder, Kommunen und die Eltern. Die Anhörung zum vorliegenden Antrag hat ergeben, dass die Forderungen, die die CDU-Fraktion in ihrem Antrag an die Landesregierung richtet, langfristig zu einer gesünderen Lebensweise von Kindern beitragen können. Aus diesem Grund befürworteten die angefragten Expertinnen und Experten den Antrag grundsätzlich. „Gerade weil Kinder und Jugendliche täglich viele Stunden in den Einrichtungen verbringen und dort geistig und körperlich gefordert werden, muss ein gut zusammengestelltes Verpflegungsangebot ein wesentlicher Bestandteil des Alltags in Kindergarten und Schule sein“, so Kowalleck.